Willkommen bei der HamUmBBL feed http://hamumbbl.net/ Blood bowl league RSS feed en-EN http://www.rssboard.org/rss-specification Tue, 22 Aug 2017 22:21:09 +0000 OBBLM 0.97 SVN Team news by Ochsenzoll Longhorns Friedrich von Fleckvieh verlässt die Longhorns Mit einem abschließenden Touchdown verabschiedete sich Star Friedrich von Fleckvieh von seinen Fans und Mannschaftskollegen von den Ochsenzoll Longhorns. Zwar wirkte der Spieler nach einem verunglückten Ausweichversuch lange Zeit etwas benommen, konnte aber dennoch seine überragende Klasse ausspielen und das Leder zur zwischenzeitlichen 2:0 Führung (Endstand 3:0) in der gegnerischen Endzone unterbringen. Damit erreicht die Karriere des Tiermenschen einen vorläufigen Höhepunkt. Zukünftig wird von Fleckvieh als anheuerbarer Starspieler sein Glück versuchen. Kurz nach dem Spiel präsentierte Trainer Liebetraut zu Ochsenwerder den Nachfolger des Veteranen. Jungspieler Florian vom Simmenthal wird in die großen Hufstapfen seines Vorgängers treten. http://hamumbbl.net/ Sun, 20 Aug 2017 22:11:32 +0000 http://hamumbbl.net/index.php?1503267092 Match: St. Pauli Crass Hoppers (0) vs. Ochsenzoll Longhorns (3) Zuerst hat man kein Glück, und dann kommt auch noch Pech hinzu. Nie war diese Floskel so wahr wie im Bezug auf die St. Pauli Crass Hoppers beim Spiel um Platz 7. Zwar konnte man in der ersten Halbzeit körperlich noch gegen das Chaosteam aus Ochsenzoll gegenhalten und ging mit 1:1 Verlusten in die Halbzeit, aber durch einige glücklose Aktionen konnte man nicht nur in der eigenen Offense keinen Touchdown erzielen, sondern musste auch den ersten Gegentreffer hinnehmen. In der zweiten Hälfte spielten die Longhorns dann ihren schon gewohnten Stiefel runter - äußerste Brutalität gegen den Gegner bei gleichzeitiger Ballsicherung. Und so war es nicht weiter verwunderlich, dass eine kaum noch vorhandene Slann-Abwehr zwei weitere Gegentreffer hinnehmen musste. Und so verabschiedet sich das erste und einzige Slann-Team der Ligageschichte schwer geschlagen als 8. aus der Saison und der Liga, da das Team in der nächsten Saison nicht wieder antreten wird. http://hamumbbl.net/ Sun, 20 Aug 2017 20:57:09 +0000 http://hamumbbl.net/index.php?1503262629 Match: Ochsenzoll Longhorns (2) vs. Sasel Sophisticated Savages (1) Das Wunder ist ausgeblieben. Zwar zeigten sich die Longhorns im Vergleich zum Hinspiel stark verbessert, für einen Kantersieg gegen die Waldelfen aus Sasel hat es dann aber doch nicht gereicht. Wie auch im Hinspiel gelang es den Sasel Sophisticates Savages, den Langenhornern die erste Offence abzunehmen, als Jordell Freshbreeze tief in der gegnerischen Hälfte den Ball erobern konnte und ihn annähernd unbedrängt in die Endzone trug. Im zweiten Drive machte das Chaosteam vieles besser als in der vorangegangenen Partie. Mit viel physischem Einsatz gelang es, die Linie der verteidigenden Waldelfen zu durchbrechen, und so konnte Chaoskrieger Bennoit du Bretonne Pie Noir noch in der ersten Halbzeit den verdienten Ausgleich erzielen. Nun waren die Elfen wieder am Zug, und die Ochsenzoller machten sich auf ein schnelles Spiel gefasst. Dies kam zwar zunächst auch, konnte aber durch die nun geschickter agierenden Verteidiger deutlich ausgebremst werden. Doch die Waldelfen wurden nicht nur aufgehalten, es kam sogar zum Ballverlust und damit zu einer erneuten Chance für die Ochsenzoller. Ähnlich wie vor dem Ausgleichstreffer ging Waldelf um Waldelf zu Boden, und Francois de Limousin konnte nach einem sehenswerten Pass von dem als Uckermärker bekannten Tiermenschen den Führungstreffer erzielen. Es wäre sogar noch das 3:1 möglich gewesen, doch der sehenswerte Pass konnte durch Baummensch Heartwood Forestguard abgefangen werden. In den letzten paar Minuten des Spiels taten die Longhorns ihr möglichstes, den Ausgleich zu verhindern, und wurden für ihre Mühen dann auch belohnt. An der Gesamtbilanz änderte dies jedoch nichts, die Waldelfen spielen in ihrer ersten HamUmBBL-Saison um Platz 5, während sich die Longhorns mit dem Spiel um Platz 7 zufrieden geben müssen. Die jeweiligen Gegner entscheiden sich am kommenden Samstag beim Rückspiel zwischen den St.Pauli Crass Hoppers und Westschacht Barmbek. http://hamumbbl.net/ Wed, 26 Jul 2017 21:58:06 +0000 http://hamumbbl.net/index.php?1501106286 Team news by BSV St.Pauli Eklat im Vorstand des BSV St.Pauli! Wie gerade bekannt wurde, hat es nach dem gestrigen Spiel gegen die Millerntor Mollochs und der bisher schlechtesten Leistung seit Vereinsgründung eine harsche Entscheidung gegeben. Der Trainer wurde seines Amtes mit sofortiger Wirkung enthoben. Nicht gesicherten Quellen zufolge begrüßte er dies mit schallendem irren Lachen bevor man ihn aus dem Vereinsheim ‘geleitete'. Gerüchte er hätte sich bereits um einen Platz in einer Maltherapie Gruppe bemüht, konnten ebenfalls noch nicht bestätigt werden. Wie es mit dem Verein weitergeht, bleibt abzuwarten… http://hamumbbl.net/ Wed, 26 Jul 2017 09:49:48 +0000 http://hamumbbl.net/index.php?1501062588 Match: Millerntor Molochs (4) vs. BSV St.Pauli (0) Mit dem höchsten Sieg der Vereinsgeschichte deklassieren die Millerntor Molochs die Vampire vom BSV St.Pauli mit 4:0 bei 4:1 Cas.. Dabei begann das Spiel für die Vampire ganz nach Wunsch. Noch während der Kickoff in der Luft war, stürzten sich die Beißer auf den Gegner und konnten sich den Ball sichern. Erst kurz vor der Endzone gelang es den Ligaveteranen im 70. Spiel ihrer Geschichte, den Rückstand zu verhindern. Hilfreich war hierbei, dass in den entscheidenden Situationen dem BSV nicht wirklich viel gelingen wollte. Ein Stolpern hier, eine Unsicherheit da, und schon waren die Skaven auf der Siegerstraße. So stand es dann auch zur Halbzeit bereits 2:0 für die Ratten. Die zweite Halbzeit wurde für die Vampire nicht besser. Individuelle Fehler, gepaart mit einem ungewohnt robusten Auftreten der Skaven dünnte die Personaldecke der Vampire zusehends aus und ermöglichte den flinken Nagern den Endstand von 4:0. Die Molochs treffen nun im Spiel um Platz 9 auf die Nekromanten der Steinburg Radicals, während der BSV St.Pauli sich mit den Santa Fu Piratz um die Goldenen Ananas streiten darf. http://hamumbbl.net/ Tue, 25 Jul 2017 20:44:48 +0000 http://hamumbbl.net/index.php?1501015488 Match: St. Pauli Crass Hoppers (1) vs. Westschacht Barmbek (1) Kann Westschacht Barmbek noch gewinnen? Wieder kam man gegen einen eigentlich heillos unterlegenen Gegner über ein Unentschieden nicht hinaus. Die extrem dezimierten St. Pauli Crass Hoppers konnten sich ein 1:1 Unentschieden erkämpfen und hätten mit etwas Glück die Partie auch für sich entscheiden können. Allerdings musste man erneut schwere Verluste hinnehmen, sodass in der zweiten Halbzeit schlicht das Personal für einen Sieg fehlte. Besonders dramatisch ist die Verletzung von Starspieler Slibli, der dem Vernehmen nach bleibende Schäden davon getragen hat. Für das Rückspiel jedenfalls ist noch einiges zu erwarten. http://hamumbbl.net/ Tue, 18 Jul 2017 19:54:58 +0000 http://hamumbbl.net/index.php?1500407698 Match: Nettelnburg Nightmares (2) vs. Altonaggn Raddn (2) Die Altonaggn Raddn stehen im Endspiel um die HamUmBBL-Meisterschaft 2017! In einer bis zum letzten Augenblick spannenden Begegnung reichte am Schluss ein 2:2-Unentschieden gegen die Nettelnburg Nightmares. Die Dunkelelfen traten äußerst selbstbewusst auf und gingen Mitte der ersten Halbzeit auch mit 1:0 in Führung, und das, obwohl abermals die eigens angeheuerten Starspieler Raznor Dante und Hubris Rakarth zunächst nicht völlig überzeugen konnten. Die Freude währte indess nicht lange. Zwar hatte man die Ratten zum Ende der ersten Hälfte arg in Bedrängnis gebracht, doch dank einiges Glücks und der hohen Agilität der Nager gelang des den Skaven, kurz vor dem Halbzeitpfiff das Spiel auszugleichen. Ob der imensen Spannung (den Dunkelelfen fehlte noch 1 CAS zum Weiterkommen) entlud sich die Wut auf den Rängen. Der Schiedsrichter lies die Uhr weiterlaufen, und so verging die Chance der Nightmares, noch in der ersten Hälfte wieder die Führung an sich zu reissen. Nach dem Wiederanpfiff wollten die Raddn alles klar machen. Mit schnellem Spiel ging man 2:1 in Führung. Wer nun damit gerechnet hatte, dass die Nettelnburger in sich zusammenfallen, hatte sich geirrt. Man kämpfte sich zurück in die Partie und konnte abermals ausgleichen. Altona, jetzt auf Sicherung bedacht, geriet abermals unter Druck. Die Dunkelelfen konnten den Ballträger der Skaven an dessen eigener Endzone stellen, es gelang aber nicht mehr, in Ballbesitz zu kommen und den nötigen Siegtreffer zu erzielen. So endete die Partie 2:2 mit 3:0 Cas zugunsten der Dunkelelfen. Somit trifft der Meisterschaftsfavorit im Endspiel auf die Zwerge vom ZSK Hammburg, während die Dunkelelfen im Spiel um Platz 3 auf die Bloodlizards Reinbek treffen, mit denen seit den Interconference-Spielen noch eine Rechnung zu begleichen ist. http://hamumbbl.net/ Wed, 12 Jul 2017 11:03:13 +0000 http://hamumbbl.net/index.php?1499857393 Match: ZSK Hammburg (1) vs. Bloodlizards Reinbek (0) Bob: Moin, moin liebe Sportsfreunde und herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe von Bloody Sports Today. Heute wollen wir vom Halbfinalrückspiel der Bloodlizards gg. die Zwerge aus Hamm berichten, denn dieses Spiel hatte es wirklich in sich, oder Jim?! Jim: Naja Bob, wie man es nimmt. Wenn wir ehrlich sind, hatte es das Spiel eher "aus" sich, denn viele der angereisten Fans entschieden sich, bereits auf dem Weg ins Stadion kräftig zu randalieren. Bob: Oh ja! Und das scheint vielen so viel Spaß gemacht zu haben, dass sie sich gar nicht mehr die Mühe gemacht haben das Stadion zu betreten - schließlich saßen nur 26.000 Zuschauer im Publikum. Das ist nicht die Anzahl an begeisterten Bloodbowlfans, die man für ein Halbfinalrückspiel erwarten würde, bei dem noch alles offen ist, oder? Jim: Völlig richtig Bob! Nichts desto trotz haben es sich die Zuschauer nicht nehmen lassen, das Spiel auf ihre Art zu zelebrieren. Und so flog bereit direkt nach Anpfiff ein riesiger Pflasterstein ... Bob: ... es könnte auch das Teil einer Pyramiden gewesen sein. Ich habe gelesen, dass einem der Gruftkönige ein Stück fehlt ... Jim: Bob, Du solltest nicht alles glauben, was in der Gesternabendpost steht. ... Also, ein Pflasterstein flog auf das Spielfeld und verletzte einen der Spieler aus Hamm schwer. Dank des beeherzten Eingriffs des vom Zwergencoach zusätzlich angeheuerten Apothekers konnte jedoch Schlimmeres verhindert werden. Zusammenfassend muss man allerdings sagen, dass die Fans trotzdem alles richtig gemacht haben. Bob: Du meinst die, die den Stein geworfen haben? Jim: Nein, Bob, ich meine die, die sich den Weg ins Stadion erspart haben. Denn das, was die beiden Mannschaften nach dem Anpfiff ablieferten war definitiv nicht einem Halbfinale würdig. Bob: Tja, Jim, da muss ich Dir leider Recht geben. Die erste Halbzeit war geprägt von katastrophalen Fehlern auf beiden Seiten und so verwundert es etwas, das es dem ZSK kurz vor Ende doch noch gelungen ist zu punkten. Jim: Diese Verwunderung teile ich voll und ganz, Bob. Schließlich sprang dem Trollslayer Doug Stein die Pille nur zufällig in die Hände - von Spieltaktik keine Spur. Und leider setzte sich dieser Trend in der zweiten Halbzeit fort. Während die Zwerge sich nach der Halbzeitansprache ihres Cheftrainers etwas besser in den Griff bekamen .... Bob: ... der Trainer soll gedroht haben, dass es während der Spiele nur noch Gatorade zu trinken gibt. Kannst du dir das vorstellen? Jim: ... egal womit er gedroht hat, Bob, es hat auf jeden Fall geholfen. Naja, zumindest in soweit, als dass der ZSK jetzt nicht mehr völlig von der Rolle war. Bob: Was man von den Bloodlizards nicht behaupten konnte. Jim: Nein, leider nicht. Und so war es am Ende nicht verwunderlich, dass die Zwerge die Offense der Echsen stoppten und es beim 0:1 für den ZSK blieb. Bob: Wenn auch kein schönes Spiel bei einer desolaten Leistung, so zieht das Newby-Team aus Hamm doch bisher noch ungeschlagen ins Finale ein. Dort trifft es dann entweder auf den Meisterschaftsfavoriten aus Altona oder auf die - ebenfalls Newcomer - aus Nettelnburg. Jim: Wir bleiben für sie dran! Also schalten sie wieder ein, wenn es heißt: Ein Tag ohne Blut, ist ein verschenkter Tag. Bob: Na, dass war ja klar, dass das von Dir kommen musste. Jim: Was soll das denn heißen? Bob: Naja, Du immer mit Deinen Vampir-Sprüchen. Jim: Hey, Bob, ist dir schonmal aufgefallen, dass ich ein Vampir bin? Bob: Ja, Jim, dass ist mir aufgefallen, aber deshalb müssen Deine Sprüche doch nicht immer so alt und ausgelutscht sein. Jim: Na, jetzt machst Du aber schlechte Vampirsprüche Bob: Ach, egal ... also, liebe Zuschauer, bis zum nächsten Mal! http://hamumbbl.net/ Mon, 10 Jul 2017 22:11:27 +0000 http://hamumbbl.net/index.php?1499724687 Match: BSV St.Pauli (3) vs. Millerntor Molochs (2) Es war eins der unspektakulären Spiele in der HamUmBBL. Wenn man davon absieht, dass der BSV St.Pauli erstaunlich konzentriert zu Werke ging und die Millerntor Molochs relativ viele individuelle Unzulänglichkeiten erkennen ließen. Das Spiel fand bei extrem starker Hitze statt, was allen Akteuren auf dem Feld deutlich zu schaffen machte. Nach jedem Drive mussten sich einige Spieler in einer Eistonne abkühlen. Der Rest ist schnell erzählt. Die Vampire blieben die ganze Partie über am Drücker, während die zwischenzeitlich durchaus vorhandenen Siegchancen der Molochs durch falsche (Sprint-)Entscheidungen zu Nichte gemacht wurden. Bemerkenswert war die absolute Unfähigkeit beider Teams, den Gegner ernsthaft zu verletzen. Der Chronist zählte lediglich einen K.O., und der war dann auch noch ein Ohnmächtig gebissener Thrall. Das knappe Ergebnis lässt indess für das Rückspiel noch einiges offen. Es bleibt spannend. http://hamumbbl.net/ Thu, 29 Jun 2017 08:16:40 +0000 http://hamumbbl.net/index.php?1498724200 Match: Sasel Sophisticated Savages (4) vs. Ochsenzoll Longhorns (1) Jordell Freshbreeze hat quasi im Alleingang die Ochsenzoll Longhorns geschlagen. In der wohl traumatischsten Halbzeit der Vereinsgeschichte gelang den Chaoten aus Langenhorn nichts. Mehrere misslungene Ballaufnahmen hintereinander brachten die Offense der Ochsenzoller immer wieder unter Druck, und die Waldelfen aus Sasel nutzen diese Schwächen eiskalt und unangefochten aus. So stand es zur Halbzeit bereits 3:0 für die Savages aus Sasel. Nach dem Seitenwechsel schien sich das Geschehen der ersten Hälfte zu wiederholen, denn schon kurz nach dem Wiederanpfiff markierte Freshbreeze das 4:0. Doch der nun folgende Angriff der Ochsenzoller lies erahnen, welcher Spielverlauf ohne das kollektive Versagen der ersten Halbzeit möglich gewesen wäre. Und so gelang zumindest kurz vor Spielende noch der Ehrentreffer. Die Ausgangslage für das Rückspiel indess ist wenigstens prekär. Die Longhorns müssen abermals auf ein Wunder hoffen, müssen sie doch mit 3:0 gewinnen, um eventuell doch noch das Spiel um Platz 5 zu erreichen. Matchball Sasel. http://hamumbbl.net/ Wed, 21 Jun 2017 12:50:37 +0000 http://hamumbbl.net/index.php?1498049437 Match: Bloodlizards Reinbek (1) vs. Altonaggn Raddn (4) Im zweiten Spiel der Hochelf-Division mussten sich die Aussenseiter den von vielen Trainern als Meisterschaftsfavoriten gehandelten Altonaggn Raddn geschlagen geben. In einem der blutigsten Spiele der Ligageschichte setzten sich die Ratten nach Touchdowns klar durch, mussten aber ordentlich Schläge einstecken. http://hamumbbl.net/ Fri, 16 Jun 2017 15:28:54 +0000 http://hamumbbl.net/index.php?1497626934 Match: Hamburg HORNets (4) vs. Bloodlizards Reinbek (0) Im ersten Spiel der Saison trafen der amtierende Meister, die Hamburg HORNets, und die Bloodlizards Reinbek aufeinander. Zwar teilten die Kaltblüter einigermaßen aus, aber gegen den glänzend aufgelegten Baron Lexus war kein Kraut gewachsen, der alle 4 Touchdowns für die Hochelfen erzielte. http://hamumbbl.net/ Fri, 16 Jun 2017 15:28:00 +0000 http://hamumbbl.net/index.php?1497626880 Match: Altonaggn Raddn (1) vs. Nettelnburg Nightmares (1) Das Rennen um den Einzug ins Meisterschaftsendspiel bleibt auch in der zweiten Paarung der Meister-Playoffs spannend. Die Newcomer-Dunkelelfen aus Nettelnburg konnten dem Meisterschaftsfavoriten, den Altonaggn Radden ein 1:1-Unentschieden abtrotzen, und dass, obwohl Starspieler und Publikumsliebling Raznor Dante, den die Nettelnburger zur Verstärkung neben Hubris Rakarth für diese Partie verpflichteten, einen mehr als rabenschwarzen Tag erwischt hatte. Drei Mal Doppelschädel stand im Arbeitsnachweis des aus der Talentschmiede des Vorjahresmeisters Norderelbe 93 Buccaneers stammenden Stars. Die Dunkelelfen konnten ihre erste Offense trotz heftiger Gegenwehr der Skaven durchbringen, und man ging mit einem 1:0 für die Gäste aus Nettelnburg in Führung. Wir wissen nicht genau, was in der Halbzeit genau in der Kabine der Ratten aus Altona vor sich gegangen ist, es steht aber zu vermuten, dass man das eine oder andere Video aus dem Training der Ochsenzoll Longhorns analysiert hat. Jedenfalls fingen die Ratten in der zweiten Hälfte an, bösartig um sich zu schlagen. Phasenweise waren nur noch zwei oder drei Elfen auf den Beinen und sehr schnell keine 10 Mann mehr auf dem Platz. So gelang schlußendlich Mitte der zweiten Hälfte der zu diesem Zeitpunkt verdiente Ausgleich. Bei diesem Spielstand blieb es dann auch, weil die Dunkelelfen etwas zu zaghaft nach vorne gegangen sind. So endete die Partie mit 1:1 (4:1 Cas.) aus der Sicht der Ratten. Für das Rückspiel bleibt hier also noch einiges offen. http://hamumbbl.net/ Wed, 07 Jun 2017 11:38:54 +0000 http://hamumbbl.net/index.php?1496835534 Match: Bloodlizards Reinbek (1) vs. ZSK Hammburg (1) Am gestrigen Abend fand das Hinspiel der Meisterschaftsrunde zwischen den Blutechsen aus Reinbek und den Zwergen aus Hamm statt. Ganze 30.000 Fans fanden den Weg in Gartenstadion das großzügig zur Verfügung gestellt wurde da das Dschungelstadion im Ausbau ist. Die Echsen fingen mit einer Schlagfertigen 1. Halbzeit an fast jeder Blockwurf hatte einen liegenden Zwerg zufolge, als hätten die Sauris heute einen extra Schlagring dabei. Ein wildes gekloppe sorgte schon früh in der Begegnung dafür das der Troll Slayer Pit Burger vom Platz getragen werden musste, da hatte der Saurie Kowalsky wohl bissl zu hart zugeschlagen. Scheinbar war dies der Liebling der 11.000 Zwergenfans so schworen sie Rache. Diese folgte noch in derselben Halbzeit, der Skink Gotoku Sackhai wird vom Spielfeld gedrängt und scheinbar alle 11.000 Fans stürzten sich auf den wehrlosen Skink. Er ward nie wieder gesehen. Die Trauerfeier wurde direkt im Anschluss des Spiels gefeiert. Das gefiel den Sauris gar nicht das ein kleiner Bruder starb, so droschen sie weiter auf die Zwerge ein bis es unweigerlich zur nächsten Verletzung kam. Sauri Rico nutze seine Kraft um den Blocker Werner außer Gefecht zu setzten. Glück im Unglück jener kann nächstes Spiel wieder helfen anders als Pit Burger. Die Zweite Halbzeit war Zwergtastisch Ball aufnehmen Käfig bauen und Hauen … Schritt für Schritt ging der Käfig Richtung TD. Dabei wollte Runner Paul Aner seine Ausweichfähigkeiten unter Beweis stellen und kam durch mehrere Tacklezonen hindurch. Jedoch haben die Zwerge den kleinen Skink Brutus Zwergenschreck unterschätzt, jener schafft es in 2 aufeinanderfolgenden Zügen den Ballträger um zu boxen und die Zwerge in die Bredouille zu bringen. Allerdings schaffen die Zwerge das Unmögliche. In Zug 8 hat Runner Paul Aner einen Geistesblitz. Er schnappt sich das Leder in einer Tacklezone und kann dann tatsächlich den unmöglichen Pass auf Blitzer Carl Berg werfen dieser stand völlig frei in der Endzone. Unbedrängt entpuppt sich der Blitzer als neuer Fänger. Ausgleich im letzten Zug. Die Zwerge kamen ins Schwitzen, und zittern dem Rückspiel entgegen wegen des Vorteils der Echsen http://hamumbbl.net/ Tue, 06 Jun 2017 23:04:27 +0000 http://hamumbbl.net/index.php?1496790267 Match: St. Pauli Crass Hoppers (0) vs. Ochsenzoll Longhorns (2) Für den Ausgang der Meisterschaft war das letzte IC-Spiel zwischen den St.Pauli Crass Hoppers und den Ochsenzoll Longhorns unbedeutend geworden. Dass die Ochsenzoller noch eine kleine Chance hatten, den Hardest Hitting Team-Award zu verteidigen, wurde jedoch schnell klar, als beim Anpfiff des Spiels ein Wurfgeschoss, welches vermutlich aus dem Fanblock des Chaos-Teams abgefeuert wurde, den Slann-Blitzer Zyankali so unglücklich am Kopf traf, dass auch der hinzugeeilte Sanitäter nur noch das Ableben des jungen Amphibiums feststellen konnte. Unbeirrt trugen die Frösche zunächst ihre Angriffbemühungen vor, scheiterten aber ein ums andere Mal an leichten individuellen Fehlern. Schließlich gelang es dem routinierten Chaosteam, in Ballbesitz zu gelangen, als ein Passversuch auf die bereits lauernden Fänger der Slann von dem Uckermärker abgefangen werden konnte. Die Longhorns tankten sich nun durch die mit physischen Spielweise der Ochsenzoller überforderte Abwehrreihe der Crass Hoppers und markierten mit dem Halbzeitpfiff die 1:0 Führung. Mit der Führung im Rücken und dem Ballbesitz zu Beginn der zweiten Hälfte konnten die Ochsenzoller nun ihr Spiel durchziehen. Ein Slann nach dem anderen musste das Spielfeld verletzungsbedingt verlassen. Und so gelang den Longhorns das lange für nicht möglich gehaltene: Mit insgesamt 7:0 Cas. konnten die Ochsenzoller den Hardest Hitting Team-Award erneut gewinnen. Besonders Francois de Limousin tat sich hier mit 3 ausgeschalteten Gegnern hervor. Die gebeutelten Crass Hoppers treffen nun im Playoff der Follow-Up-Runde auf die Zwerge von Westschacht Barmbek, während die Ochsenzoll Longhorns gegen die Sasel Sophisticated Savages antreten. http://hamumbbl.net/ Mon, 29 May 2017 22:29:16 +0000 http://hamumbbl.net/index.php?1496096956 Match: Steinburg Radicals (1) vs. BSV St.Pauli (1) Vor 25.000 zahlenden Zuschauern hatten die Nekromanten aus Steinburg ein Ziel: nicht ohne Punktgewinn in die Playoffs zu starten. Die Vampire aus St.Pauli hingegen wollten ihre letzte Chance auf den Einzug in die Follow-Up-Runde nutzen. In der ersten Halbzeit waren die Radicals deutlich motivierter. Der Schiedsrichter hatte die Partie noch nicht freigegeben, als die Untoten bereits die Hälfte der Vampire erstürmten und auch eine Sprengladung explodierte, die jedoch keinen weiteren Schaden anrichtete. Schnell unter Druck geraten, versuchten der Beißsportverein, die Offensive über die ungewöhnlich unkonzentriert wirkende Meisterin Harbista aufzuziehen, doch dies misslang gründlich. Der Ballbesitz ging an die Nekromanten und kaum ein Vampir konnte sich lang genug auf den Beinen halten, um den Offensivdrang der Steinburg Einhalt zu gebieten. So ging es mit 1:0 für das Heimteam in die Pause. Doch auch der Angriff der Radicals geriet früh unter Druck, und auch die Defense der Vampire konnte punkten. Gegen Ende des Spiels entwickelte sich ein begeisternd-spannendes Spiel, und fast wäre es dem für die Nekromanten angetretenen Star Wilhelm Chaney gelungen, noch den Siegtreffer zu erzielen. Mit den vereinten Bemühungen fast des gesamten verbliebenen Vampirteams konnte dies jedoch verhindert werden und es blieb beim insgesamt gerechten 1:1 Unentschieden bei 5:3 Casualities zu Gunsten der Nekromanten. http://hamumbbl.net/ Sun, 28 May 2017 19:32:51 +0000 http://hamumbbl.net/index.php?1495999971 Match: Millerntor Molochs (2) vs. Steinburg Radicals (1) Vor 28k Zuschauern hatteSteinburg hatte die erste Offence. Schon anfangs zeigte sich, dass Trainer Bernd heute nicht seinen besten Tag hatte. So blieben immer wieder Lücken in den Reihen der Radicals durch die die Molochs immer wieder den Ballträger angreifen konnten. Letztendlich konnte Steinburg aber im 7ten Zug scoren. Die Aufstellung der Radicals nach dem TD hatte eine gravierende Lücke durch die die Molochs frei durchstarten hätten können, wenn ja wenn da nicht ein Blitz gekommen wäre der den Gästen den Vorsprung in die 2te Hälfte rettete. Der Ausgleich kam dann auch gleich im 2ten Zug und im Anschluss die entscheidende Szene des Spiels. Wieder war det Cage um Ghoul Eva Jung nicht vollständig, sodass ein Blitz durch Kiefer Crusherman den Ballträger zwar danieder zwang aber der Ball in die Mitte des Cages versprang. Da nahm sich Sir Alec Gewinnes ein Herz und holte das Leder unter den Augen von 4 Spielern der Radicals aus dem Cage und passte das Ei zu dem in der Endzone wartenden Robert De Nitro. Da klappte den Nekromanten so manches Körperteil entgegen der Schwerkraft in alle Himmelsrichtungen. Geschockt von diesem Stunt verpassten es die Nekromanten sich in den verbleibenden drei Zügen ausreichend energisch Richtung Endzone zu bewegen und so blieb es beim 2:1 für die Molochs. Während die Molochs sich über den ersten Sieg in dieser Saison freuen dürfen warten die Fans der Radicals weiter darauf, dass ein Funken ein wenig Schub in die tauben Glieder ihrer Spieler oder das Taktikrezeptoren des Trainers bringen vermag. http://hamumbbl.net/ Tue, 23 May 2017 19:54:05 +0000 http://hamumbbl.net/index.php?1495569245 Match: Westschacht Barmbek (0) vs. Nettelnburg Nightmares (1) Vor dem Spiel drohte MadMö dem Gegner mit vielen Verletzten und versprach einen Sieg mit mindestens 3 Touchdown Unterschied . Ziel sei aber, so der Trainer, und deutete auf das Portrait der Ligaleitung, 7 TD zu machen. WOW, was für eine Aussage. Allerdings sprach er auch über Goblins, die mit der Fähigkeit Robust wohl einen Passus in den Hausregeln aushebeln würden und Todeswalze die Synchronschwimmen machen.... Meine Damen und Herren ein Gobo der Thick Skill hat????????? Aber Vorsicht! Wenn das einer möglich macht, dann MadMö! Der Dunkelelfentrainer war sich über seinen Matchplan nicht sicher und Fachsimpelte mit Meistertrainer Don Gutshagga, der ihn an die Stärken der Spitzohren erinnerte. Rekordmeister Kriddl vermeldete neuen Zwergennachwuchs und das Spiel konnte mit 26000 Fans beginnen. Erster Zug, Offence Elfen: ein heftiger Block und einer der gefürchteten Linebacker der Zwerge musste verletzt vom Feld getragen werden. Balleroberung, das Spiel nach links verlagert, nur um blitzschnell über rechts durchzubrechen und geschickt abwehrend, bis zum 5ten Zug durchzuhalten, um mit dem Ballhalter sich den Weg freizublitzen und zu punkten?. Noch 3 Züge Zeit in der ersten Halbzeit. Der Ball Mitte Spielfeld direkt an die Seitenlinie gepuntet und schon war der elfengleiche Zwergenrunner am Ball, aber der Rest des Teams fand einfach nicht statt. ?Ein bisschen Elfen schubsen und ab zum Biernachschub in die Kabine. Eine ganz schwache Halbzeit fand ihr Ende und Trainer Mö versprach nochmals 7 TD für den zweiten Spielabschnitt. Der Rest war schnell erzählt : Gegen die geschickte auftretenden Dunkelelfen, die sich mit den Stars Hubris und dem Fanliebling und HamStar Raznor Dante verstärkten, fanden die Zwerge nie ein probates Mittel??. Im ganzen Spiel kamen die Zwerge nur 8x (!) durch die Rüstung der Elfen und nur einer ging KO (und das Mitte der 2ten Halbzeit). Die Elfen versuchten gekonnt jeden Kontakt mit den Zwergenschlägern zu vermeiden und schafften das auch das ganze Spiel hindurch. Nicht ein Dodge schlug fehl, aber die gewitzte Matchtaktik ging auf und die Versuche der Zwerge wurden mit einer taktisch sehr starken Defense zunichte gemacht. Im letzten Zug des Spiels wies Mö, den zu einem Lauf ansetzenden Runner an, noch einen Block ab zu warten und was passierte? Double Skill - RR - Double Skull - Abpfiff? - Ende. SO wird sich niemand mehr vor den Zwergen fürchten! Aber Grund zum Feiern gab es doch noch für die Zwerge: Der Eigner , Vorstand, Präsident, Sportchef?, Trainer, Cotrainer, Zeugwart, Mechaniker, Masseur und Hausmeister (alle MadMö) verkündeten stolz, ab jetzt alleiniger Eigner der Casa Mö zu sein und sie wollen für alle Stadionssuchende Trainer eine Spielstätte der Extraklasse bieten. WIR FREUEN UNS! Die Zwerge verpassen zum ersten Mal die Meisterrunde? und treffen nun entweder auf die Vampire oder die Frösche von St.Pauli. (Division noch nicht entschieden) Die Elfen standen schon sicher in der Meisterrunde und treffen nun auf den Meisterschaftsfavoriten aus Altona. http://hamumbbl.net/ Fri, 19 May 2017 17:29:31 +0000 http://hamumbbl.net/index.php?1495214971 Match: Bloodlizards Reinbek (0) vs. Altonaggn Raddn (4) Die Altonaggn Raddn haben das Überraschungsteam der Saison, die Bloodlizards Reinbek, deutlich eingebremst. Nach saisonübergreifend 9 ungeschlagenen Spielen der Echsen setzte es gegen den Meisterschaftsfavoriten ein deutliches 0:4. Das für den Ausgang der Saison bedeutungslos gewordene Interconference-Spiel begann extrem dynamisch mit einem Blitz der Skaven. Hierdurch schon früh in der Partie extrem unter Druck geraten, konnten die Echsen ihre Offense nicht durchbringen und gingen früh in Rückstand. Und auch die nächste Offense verlief im Sande, sodass die Ratten mit 2:0 in die Halbzeitpause gehen konnten. Körperlich schenkten sich beide Teams jedoch nichts, sodass auch die Anhänger der Heimmannschaft insgesamt auf ihre Kosten kamen. Nun geht es für beide Teams in die Meisterschafts-Playoffs. Hierbei treffen die Ratten auf die Nettelnburg Nightmares, während die Bloodlizards höchstwahrscheinlich auf ZSK Hammburg treffen. http://hamumbbl.net/ Tue, 09 May 2017 21:08:39 +0000 http://hamumbbl.net/index.php?1494364119 Match: ZSK Hammburg (2) vs. Sasel Sophisticated Savages (1) Am Sonntag nun das letzte Spiel zwischen ZSK Hammburg und den Sasel Sophisticated Savages. Zwar konnten die Waldelfen früh in Führung gehen, aber durch die schwindende Spielerdecke lies sich nicht vermeiden, dass die Newcomer-Zwerge aus Hamm das Spiel noch drehen konnten. Bemerkenswert hierbei war, dass die Zwerge untypischerweise ihre Gegner was durch die Bank nur K.O. gelegt, nicht aber verletzt haben. Endstand hier ZSK Hammburg - Sasel Sophisticated Savages 2:1 (1:0 Cas.). Damit ist die Hochelf-Division ebenfalls entschieden. Sasel muss im Playoff der Follow-Up-Runde gegen die Ochsenzoll Longhorns ran. ZSK Hammburg steht de facto in der Meisterrunde. Zwar kann Westschacht Barmbek noch nach Punkten gleichziehen, allerdings haben die Barmbeker das schlechtere Touchdown-Verhältnis und müssten mit mindestens 3 Touchdowns Unterschied ihr letztes Spiel gegen die Nettelnburg Nightmares gewinnen. http://hamumbbl.net/ Mon, 08 May 2017 09:08:57 +0000 http://hamumbbl.net/index.php?1494234537